Aktuelles

Baumrückschnitt sorgt für Verkehrsbehinderung

Baumrückschnitt sorgt für Verkehrsbehinderung

Memmingen - Eine Blutbuche die auf einem Grundstück am Königsgraben steht, muss massiv zurückgeschnitten werden. „Der Baum ist am Absterben, der Stamm ist an vielen Stellen dürr und von einem Pilz befallen“, gibt Rudolf Schnug, vom Garten- und Friedhofsamt Auskunft. Herunterfallende Äste können den Verkehr und Passanten gefährden, deshalb wird das Naturdenkmal erst vom Geäst befreit und später gefällt. Für die Arbeiten am Baum wird der Königsgraben für vier Stunden komplett gesperrt. Die Vollsperrung erfolgt am Donnerstag, 15. November, von 8 bis 12 Uhr auf Höhe der Hausnummern 23 bis 29. Das entspricht in etwa dem Abschnitt vom Zeppelinweg bis zur Einfahrt des Parkhauses Stadthalle. Die Zufahrt zum Parkhaus ist während der Sperrung nur von Norden her (über die Donaustraße kommend) möglich.

Das Garten- und Friedhofsamt hat die Genehmigung zur Fällung aufgrund eines Baumgutachtens erteilt. Der restliche Baumstamm wird erst nächstes Jahr entfernt, wenn die Baumaßnahmen am Grundstück beendet werden.

 

Text: Stadt Memmingen
Bild: Pixabay

Teile diesen Artikel: